Internationale Deutsche Meisterschaft der WKU, 25.06.2016, Simmern

 

Am 25.6.2016 startete das Bulls Gym mit 3 Kämpfern auf der Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM) der WKU in Simmern:
Said Habib (-60 kg), Ali Akbar (-70 kg) und Vladi (-90 kg), alle kämpften im K1.

 

Habib kämpfte gegen Aoscar Plasene von Steko's Sportcenter, der im weiteren Verlauf den IDM-Titel holte. Habib kämpfte sehr beherzt und setzte sehr viele gute Aktionen. Leider wurde er aufgrund eines harten Treffers ein mal angezählt, was ihm 2 Minuspunkte einbrachte. Dies war wohl auch das Zünglein an der Waage, sodass Habib sich leider mit dem 3. Platz zufrieden geben musste. Trotzem: sehr
gute Leistung!

Ali gewann seinen ersten Kampf nach einigen Sekunden durch K.O. Nach dem Kampf stellte sich jedoch heraus, dass er gegen den falschen Gegner gekämpft hatte, was an der schlechten Organisation der Veranstaltung lag - später dazu mehr.
Danach kämpfte er gegen Georigios Gerontidis von Fight for Life, auch diesen Kampf beendete Ali nach einigen Sekunden durch K.O.
Schließlich stand er im Finale gegen Ali Mohamadi vom Siam Boxing Verein Wiesbaden. Ali gab wieder von der ersten Sekunde an Vollgas und beendete auch diesen Kampf in der ersten Runde durch K.O. und holte somit den ersten Titel für das Bulls Gym:
Internationaler Deutscher Meister der WKU im K1!

Nach sehr langer Wartezeit startete Vladi enldich mit dem Turnier in der Kategorie Kickboxing nach K1-Rules.
Der erste Gegner erschien leider nicht und somit stand Vladi im Halbfinale. Dieses gewann er mit harten Treffern ganz klar nach Punkten. Im Finale stand er einem Gegner von Steko's Sportcenter gegenüber. Diesen Kampf beendete auch Vladi mit mehrmaligen sehr harten Treffern in der zweiten Runde durch K.O.
Somit ging erneut der Titel des Internationalen Deutschen Meisters der WKU an einen Kämpfer vom Bulls Gym!

Herzlichen Glückwunsch allen 3 Kämpfern! Super Leistung!!

Nun zum nicht sehr schönen Teil der Veranstaltung:

Die Veranstalter hatten sich eine Menge Mühe gegeben. In 2 Hallen verteilt waren 8 Mattenflächen und 2 Boxringe aufgebaut. Es gab mehrere Waagen, die digitalisert und an einen PC angeschlossen waren, welcher direkt die Startkarte ausdruckte. So weit wirkte alles sehr gut organisiert. Leider war die gute Organsiation dahin als 1500 Starter die Halle füllten. Der Anfang der Kämpfe verzögerte sich um fast 3 Stunden. Im weiteren Verlauf wurden Namen der Kämpfer verwechselt, Kämpfe umgelegt, ohne Bescheid zu sagen, sodass die Kämpfer keine Zeit hatten sich warm zu machen. Einen direkten Ansprechpartner gab es nicht, bzw. war dieser nicht ersichtlich. Referees wussten nicht über das Regelwerk / Ausrüstungsgegenstände Bescheid. Pokale wurden vergessen auszuhändigen oder waren am Ende der Veranstaltung nicht mehr vorhanden.
Dies waren nur einige Punkte, die den Ablauf der Veranstaltung sehr störten und es für Kämpfer und Betreuer zu einer Tortour werden ließen. Unter diesen Umständen gebührt unseren Kämpfern noch größerer Respekt für ihre tolle Leistung!

            

 

Weitere Bilder siehe Galerie "Wettkämpfe >>IDM der WKU, 25.06.2016, Simmern"

International Kick Boxing Federation International Federation of Muay Thai Amateur Muay Thai Bund Deutschland